Home Leitbild
Drucken E-Mail

Unser Leitbild

 

Das Unternehmensleitbild bzw. das Pflegeleitbild von Pflegen & Helfen GmbH ist in enger Zusammenarbeit von Geschäftsführung und Mitarbeitern entwickelt worden. Die Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung identifizieren sich mit den Zielen dieses Leitbildes.

Wir stellen die Zufriedenheit unserer Patienten sowie hohe Pflegequalität in den Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Diese grundlegenden Ziele finden sich in unserem Pflegeleitbild wieder.

Unser Menschenbild

Das Menschenbild unseres Pflegedienstes ist ganzheitlich ausgelegt. Das bedeutet, dass der Mensch in seinem Umfeld in den Bereichen Körper, Geist und Seele gesehen wird, diese jedoch nicht einzeln behandelt, sondern aufeinander bezugnehmend in die Pflege integriert werden.

Unser Pflegeverständnis

Unser Pflegeverständnis orientiert sich an der Aktivierung des pflegebedürftigen Menschen. Selbstständigkeit zu fördern, Unterstützung und Begleitung in den Lebensaktivitäten und bedürfnisorientierte Handlungen stellen die Grundlage unserer täglichen Arbeit dar.

Unsere Werte

Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Höflichkeit, Erhaltung der Eigenständigkeit und der Würde des Menschen sind die obersten Prinzipien unseres pflegerischen Handelns.

In unserer Pflege orientieren wir uns an dem Pflegemodell der ganzheitlich fördernden Prozesspflege von Monika Krohwinkel.

Das zentrale Ziel, d.h. die primäre pflegerische Zielsetzung der ganzheitlich fördernden Prozesspflege nach Monika Krohwinkel besteht im Erhalten, Fördern und Wiedererlangen von Unabhängigkeit und Wohlbefinden der Pflegebedürftigen in den AEDL's und in ihrem Umgang mit existentiellen Erfahrungen des Lebens. Um diese Zielsetzung zu erreichen, ist es unabdingbar die Fähigkeiten und Ressourcen der Pflegebedürftigen und ihrer Bezugspersonen systematisch zu erfassen, zu stützen und zu fördern. Darum kommt der ersten Phase des Pflegeprozesses, der Pflegebedarfserhebung, d.h. der Pflegeanamnese, Biographieerhebung und Pflegediagnosestellung, bei M. Krohwinkels Pflegemodell der ganzheitlich fördernden Prozesspflege eine besondere Bedeutung zu. Diese Phase ist die Trägerin des gesamten weiteren Ablaufes.

 

Unser Pflegekonzept

 

Unsere Pflege orientiert sich an Ihren Bedürfnissen, Fähigkeiten und Ressourcen

Der Mensch wird von uns grundsätzlich als selbstständig und eigenverantwortlich gesehen.
Das Ziel unserer Pflege soll sein, Ihre Selbstständigkeit und/oder Eigenverantwortlichkeit soweit wie möglich zu erhalten, zu fördern oder wiederherzustellen, indem wir Ihre Bedürfnisse, vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen (an)erkennen, diese mit Ihnen in Ihre Pflege integrieren und Ihnen und Ihren Angehörigen beratend und unterstützend zur Seite stehen. Wenn Sie auch von Ihren Angehörigen gepflegt werden, ergänzen wir uns gerne mit ihnen in der Zusammenarbeit.

Unsere Pflege richtet sich nach dem Ganzheitsprinzip

Wir sehen den Menschen ganzheitlich unter Einbeziehung seiner Bezugspersonen,
Berücksichtigung seines Umfeldes und seiner Biographie. Wir gehen offen unter Einbeziehung aber ohne Bewertung von Nationalität, Herkunft, Glauben, politischer Einstellung, Hautfarbe, Alter, Geschlecht oder sozialem Rang auf ihn und dessen Angehörigen zu. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt. Die Würde des Menschen zu wahren und zu achten ist uns wichtig. Dies gilt besonders auch in unserem Umgang mit verwirrten, desorientierten und psychisch veränderten Menschen und für die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender.
Angehörigen stehen wir auch nach dem Verlust eines Betreuten weiterhin jederzeit zur Verfügung.

Wir arbeiten nach dem Prinzip der Bezugspersonenpflege

Um die Individualität, Ganzheitlichkeit und Persönlichkeit der Pflege von Ihnen zu gewährleisten, arbeiten wir nach dem Prinzip der Bezugspersonenpflege („primary nursing“), d.h. jeder Tour ist eine feste Tourenleitung zugeteilt. Die Tourenleitungen sind primär für die Pflegeplanung, die Organisation der Dokumentation und der Verordnungen verantwortlich. Sie sind Ihre festen Ansprechpartner.
Wir versuchen einen Wechsel Ihrer Bezugspflegekräfte (mit Ausnahme von Krankheit bzw. Urlaub) zu vermeiden. Bei plötzlichem Ausfall von Mitarbeitern wird dieser durch unsere ständig erreichbare Pflegefachkraft/Pflegedienstleitung mittels Rufbereitschaften kompensiert.
Wir versuchen für Sie die passende Pflegekraft einzusetzen, lassen jedoch auch eventuelle Konflikte und Beschwerden zu und helfen bei der Klärung durch Gespräche.
Auf Wunsch wird versucht die Situation durch Wechsel der Betreuungsperson zu klären, ohne zu werten.

Ein neuer Bereich unseres Leistungsangebotes stellt die Betreuung dar. Auch hier wird nach einem von uns erarbeiteten Konzept gearbeitet, indem wir konstant zugeordnete Betreuungspersonen einsetzen, da gerade im Bereich der Dementenbetreuung vertraute Bezugspersonen von außerordentlicher Wichtigkeit sind.

Wir wahren Ihre Privatsphäre

Wir versorgen Sie in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung. Als Gast in Ihrem Hause versuchen wir ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So wollen wir Ihre vertraute Umgebung erhalten. Wir bieten Ihnen größtmögliche Entscheidungsfreiheit bei der Gestaltung der Pflege und des Tagesablaufs. Unsere Einsatzzeiten versuchen wir nach Möglichkeit nach Ihren individuellen Wünschen und gewohnten Zeiten auszurichten.

Wir sichern die Qualität Ihrer Pflege

Unser Pflegedienst arbeitet kontinuierlich am Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems und der Erarbeitung, Umsetzung und Pflege seines Qualitätshandbuches. Dazu wurde eine Qualitätsbeauftragte ernannt.

Ihre Pflege wird individuell mit Ihnen und gegebenenfalls Ihren Angehörigen
unter Einbeziehung Ihrer Fähigkeiten und Ressourcen bei und nach den ersten Besuchen schriftlich geplant und die festgelegten Ziele bzw. deren Erreichung kontinuierlich evaluiert. Die Pflegeplanung orientiert sich dabei an den 13 Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens nach M. Krohwinkel.

Die Pflegedokumentation verläuft zeitnah.
Wir beraten Ihre pflegenden Angehörigen und Bezugspersonen in der alltäglichen Pflege. Wir arbeiten mit Pflegestandards, welche sich an den gültigen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen (nationale Expertenstandards) orientieren und auf unseren Erfahrungen aufbauen.

Die praktische und konsequente Umsetzung unseres Pflegeleitbildes ist ein wesentlicher Punkt bei Ihrer qualifizierten Versorgung.

Halbjährlich werden Pflegevisiten durchgeführt.

Wir arbeiten mit qualifiziertem Personal

Unser Personal setzt sich ausschließlich aus qualifizierten, verantwortungsvollen MitarbeiterInnen (examinierte Pflegekräfte, hauswirtschaftliche Hilfen) zusammen, welche sich mit den Inhalten und Zielen unseres Leitbildes und des daraus resultierenden Pflegekonzeptes identifizieren.

Neue MitarbeiterInnen werden nach einem Einarbeitungskonzept mit der Arbeit in unserem Pflegedienst vertraut gemacht und nach und nach eingearbeitet. 

Um bei der Qualität der Versorgung und Pflege immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, nehmen unsere MitarbeiterInnen kontinuierlich an Fort- und Weiterbildungen der verschiedensten Institutionen teil, unter anderem des Bundesverbandes privater Alten- und Pflegeheime und ambulanter Dienste e.V. (bpa), dessen Mitglied unser Pflegedienst ist. Die Teilnahme der einzelnen MitarbeiterInnen an den Schulungen werden immer halbjährlich, nach Bedarf des Pflegedienstes bzw. aus der Auswertung der Pflegevisiten, aber auch nach den Wünschen der einzelnen MitarbeiterInnen geplant.

Kundenzufriedenheit lässt sich nur durch Mitarbeiterzufriedenheit erlangen.
Deshalb setzen wir bei allen MitarbeiterInnen Freude am Beruf und Engagement bei der Weiterentwicklung fachlicher Kenntnisse voraus. Das Anforderungsprofil für Mitarbeiterinnen beinhaltet Kritikfähigkeit sowie Eigeninitiative und den Wunsch erfolgreich zu arbeiten.

Desweiteren stehen allen MitarbeiterInnen Fachliteratur, diverse Fachzeitschriften und -artikel zur Verfügung.

Wir pflegen eine offene Kommunikationsstruktur und einen kooperativen Führungsstil

Die tägliche mündliche sowie schriftliche Kommunikation zwischen den MitarbeiterInnen in Schichtübergabegesprächen und -notizen und natürlich mittels Pflegeberichte ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Darin werden unter anderem auch neu hinzugekommene Patienten übergeben und Besonderheiten bei den Patienten diskutiert. Außerdem findet einmal monatlich zu einem feststehenden Termin eine Teambesprechung statt, in der auch Belange des Teams erörtert werden. Bei Bedarf werden individuelle Mitarbeitergespräche geführt.
Unsere Pflegedienstleitung steht den MitarbeiterInnen als auch den Patienten und deren Angehörigen jederzeit für Gespräche zur Verfügung.

Die Leitungskräfte haben eine Vorbildfunktion für ihre MitarbeiterInnen. Sie beziehen die MitarbeiterInnen vielfältig in die Kommunikations- und Entscheidungsprozesse ein, teilen ihnen Eigenverantwortlichkeitsbereiche zu (Pflegeplanung, Wunddokumentation) und fördern so ihre Selbstmotivation und -organisation. Die Stärkung eines eigenverantwortlichen beruflichen Handelns ist unser Ziel.  

Wir kooperieren mit anderen Berufsgruppen und Hilfeanbietern

Wir arbeiten eng mit Ärzten und Therapeuten (Krankengymnasten, Ergotherapeuten) zusammen und stehen in Kontakt mit anderen Institutionen die an der Betreuung der einzelnen Patienten beteiligt sind (z.B. Essen auf Rädern, Fußpflege, Sanitätshäuser).

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Kranken- bzw. Pflegekassen, Pflegestützpunkten und Krankenhäusern sowie therapeutischen Berufsgruppen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Darüber hinaus leisten wir selbst Hilfe oder vermitteln Hilfen im Bereich der Hauswirtschaft, des Mahlzeitendienstes, Beratung der Angehörigen als Einzelpersonen oder in Gruppen usw.

Wir sorgen für Transparenz

Unser ambulanter Pflegedienst ist durch die Kostenträger, den Kranken- und Pflegeversicherungen vertraglich anerkannt.

Die Durchführung unserer Leistungen und die damit verbundenen Kosten werden nachvollziehbar für unsere Patienten dokumentiert und dargestellt. Die Offenlegung aller Leistungen und Kosten sollen dem Patienten, seinen Angehörigen und den Kostenträgern eine Überprüfung ermöglichen.
  
Unsere Arbeit ist an die wirtschaftlichen Gegebenheiten angepasst

Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen anzupassen. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir zusammen mit unseren Patienten nach Möglichkeiten. Wir sehen daher unsere Aufgabe auch darin, die Interessen unserer Patienten vor dem Gesetzgeber zu vertreten.

Unsere Ziele für die nahe Zukunft
Unser Anspruch ist es, Leistungen ständig zu verbessern und das Ziel der optimalen Bedingungen und Pflege nie aus den Augen zu verlieren.

Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Patienten.

Darum haben wir uns folgende Ziele für die Zukunft gesetzt:

  • Einführung eines internen Qualitätszirkels
  • Erarbeitung bzw. Ausbau unseres Qualitätsmanagementhandbuches
  • Einführung weiterer Standards bzw. Verfahrensanweisungen für die Durchführung pflegerischer und hauswirtschaftlicher Leistungen
  • Kontinuierliche Befragung unserer Patienten nach deren Zufriedenheit